100_8211

Für mich sind die schönsten Treks nur so schön wegen der außergewöhnlichen Landschaft, die Sie umgibt. Das gilt auch für meine Nummer 5 auf der Liste der Hiking Spots weltweit: Das Bokeo Naturschutzgebiet in Nord-Laos, oder um genau zu sein : Die ‚Gibbon Experience‘.

Wanderwege, Baumhäuser und Seilrutschen im Bokeo Natural Reserve / der Gibbon Experience

Die ‘Gibbon Experience’

Über diese Einrichtung sind die Meinung geteilt. Sie wurde von einem Franzosen, Jef Remaux, gegründet. Man mag denken, dass dies einer diener touristischen Hot-Spots sei, durch die ausländische Investorien die Gewinne aus Laos wieder in ihr Heimatland zurücklenken. Aber in diesem Fall ist es nicht so einfach. Remaux lebte und arbeitete seit Jahren in Laos, bevor er auf die Idee kam. Das von ihm gegründete Unternehmen ist vor allem auf Nachhaltigkeit fokussiert – einerseits durch die Erhaltung des Regenwalds als Habitat, aber auch durch die Förderung von Bildung, stabilem Einkommen und Verbesserung derLebensbedingungen für die Menschen vor Ort – um ihnen eine wirtschaftliche Alternative zum Abholzen des Regenwaldes zu geben (wo die gefährdeten Gibbons leben). Remauxs Idee für die Lösung dieses Problems scheint zu funktionieren, zumindest lokal im direkten Umkreis des Reserves: Er beschäftigt laotische Einheimische in seinem Naturschutzprojekt und auch in seinem touristischen Unternehmen. Die Einheimischen, die dort arbeiten, erhalten einen fairen Lohn und eine gute Ausbildung.
Auch die Touristen profitieren von dieser Strategie: Die Einheimischen, die als Fremdenführer bei den Drei-Tages-Wandertouren arbeiten, bieten einen authentische Einblick in das laotische Leben und die Natur dort. Einige von ihnen sprechen nur das notwendigste Minimum an Englisch – aber sie sind aufgeschlossen und hilfsbereit genug, um zuverlässige Tourführer zu sein. Sie wissen viel über die Flora, Nutz- und essbare Pflanzen im Regenwald und sind mehr als glücklich, etwas darüber erzählen und erklären zu können.

Lokale Snacks: Süße Mango, Gelee-Süßwaren in Blätter eingewickelt

Die Mahlzeiten während der Drei-Tages-Tour sind vor Ort zubereitete laotischen Spezialitäten (bereite dich auf gedämpftem Reis bis zu drei Mal am Tag vor) – aber es ist lecker! Du wirst Gerichte probieren, die du dich nicht trauen würdest, in einem Restaurant oder gar einer Straßen-Garküche zu bestellen – und du wirst feststellen, dass sie köstlich sind! Zum Beispiel in Dampf gekochter Morning Glory (oder „Pak Bung“ in Thai).

Eines der Baumhäuser – eine einfache Plattform in einer Baumkrone

Der Wanderweg selbst ist eigentlich nicht außergewöhnlichen anspruchsvoll. Du musst mit einem 2,5-Stunden-Hike durch die Bergregenwald-Region rechnen, um ins Innere des Naturschutzgebiets zu gelangen (sei aber auf eine viel längere und anstrengendere Wanderung vorbereitet, falls es länger regnet und die Wege matschig sind!). Es geht viel bergauf und bergab, aber man ist in der Regel durch den dichten Regenwald vor der Sonne geschützt. Und wenn du das erste Ziel erreichst – das Baumhaus, in dem ihr die erste Nacht verbringen werdet – ist die Belohnung eine atemberaubende Zipline- und Baumhaus-Infrastruktur mit herrlichem Blick über den Regenwald.

Bokeo Nature Reserve – Blick über den Regenwald von einem der Baumhäuser

Übrigens: Bei der Gibbon Experience geht es nicht in erster Linie darum, Gibbons zu SEHEN. Nur mit viel Glück erspäht man tatsächlich einen haarigen Rücken zwischen den Baum- und Bambusstämmen. Aber sie sind da, man hört, wie sie in den Bäumen rascheln und Blättern mampfen, und du denkst dir: Es ist gut zu wissen, dass sie immer noch da sind und einen kleinen Lebensraum haben. Nicht zuletzt dank dieses Schutzprojektes.

Für weitere Informationen zum Gibbon Experience Naturschutz- und touristischen Projekt kann ich empfehlen: http://www.geographical.co.uk/Magazine/Gibbons_-_Jul_11.html

Oder, natürlich, die Webseite des Projektes:  http://www.gibbonexperience.org

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *